Lateinoase
deutsche Übersetzungen zu lateinischen Texten
Autoren

Cäsar


Buch 1

Bellum Gallicum 1,49


Latein


[49] Ubi eum castris se tenere Caesar intellexit, ne diutius commeatu prohiberetur, ultra eum locum, quo in loco Germani consederant, circiter passus DC ab his, castris idoneum locum delegit acieque triplici instructa ad eum locum venit. Primam et secundam aciem in armis esse, tertiam castra munire iussit. [Hic locus ab hoste circiter passus DC, uti dictum est, aberat.] Eo circiter hominum XVI milia expedita cum omni equitatu Ariovistus misit, quae copiae nostros terrerent et munitione prohiberent. Nihilo setius Caesar, ut ante constituerat, duas acies hostem propulsare, tertiam opus perficere iussit. Munitis castris duas ibi legiones reliquit et partem auxiliorum, quattuor reliquas legiones in castra maiora reduxit.

Übersetzung


49. Sobald Cäsar erkannte, dass er im Lager blieb, wählte er, damit er nicht länger von der Zufuhr abgeschnitten werden würde, jenseits der Stelle, wo die Germanen sich niedergelassen hatten, ungefähr 600 Doppelschritte von diesen entfernt, einen für ein Lager geeigneten Ort und kam in dreifach aufgestellter Schlachtordnung an diesen Ort. Er befahl der ersten und zweiten Schlachtreihe, unter Waffen zu stehen, und der dritten, ein festes Lager aufzuschlagen. Dieser Ort war, wie gesagt, vom Feind ungefähr 600 Doppelschritte entfernt. Dorthin schickte Ariovist ungefähr 16.000 kampfbereite Männer mit der gesamten Reiterei; diese Truppen sollten die Unsrigen in Schrecken versetzen und an der Schanzarbeit hindern. Nichtsdestoweniger befahl Cäsar, wie er es zuvor festgelegt hatte, dass zwei Schlachtreihen den Feind abwehren und die dritte die Schanzarbeit beenden. Nachdem das feste Lager aufgeschlagen worden war, ließ er dort zwei Legionen zurück und einen Teil der Hilfstruppen; die vier übrigen Legionen führt er in das größere Lager zurück.

©2014 lateinoase.de    Impressum    Kontakt