Lateinoase
deutsche Übersetzungen zu lateinischen Texten
Autoren

Cäsar


Buch 1

Bellum Gallicum 1,28


Latein


[28] Quod ubi Caesar resciit, quorum per fines ierant his uti conquirerent et reducerent, si sibi purgati esse vellent, imperavit; reductos in hostium numero habuit; reliquos omnes obsidibus, armis, perfugis traditis in deditionem accepit. Helvetios, Tulingos, Latobrigos in fines suos, unde erant profecti, reverti iussit, et, quod omnibus frugibus amissis domi nihil erat quo famem tolerarent, Allobrogibus imperavit ut iis frumenti copiam facerent; ipsos oppida vicosque, quos incenderant, restituere iussit. Id ea maxime ratione fecit, quod noluit eum locum unde Helvetii discesserant vacare, ne propter bonitatem agrorum Germani, qui trans Rhenum incolunt, ex suis finibus in Helvetiorum fines transirent et finitimi Galliae provinciae Allobrogibusque essent. Boios petentibus Haeduis, quod egregia virtute erant cogniti, ut in finibus suis conlocarent, concessit; quibus illi agros dederunt quosque postea in parem iuris libertatisque condicionem atque ipsi erant receperunt.

Übersetzung


28. Sobald Cäsar dies erfuhr, befahl er denen, durch deren Gebiet sie marschierten, dass sie sie ausfindig machen und zurückführen sollten, wenn sie in seinen Augen ihm gerechtfertigt sein wollten; die Zurückgebrachten behandelte er als Feinde; bei allen übrigen nahm er nach Übergabe der Geiseln, Waffen und Überläufer die Kapitulation an. Er befahl den Helvetiern, Tulingern und Latobrigen in ihr Gebiet zurückzukehren, von wo sie aufgebrochen waren, und weil nach Verlust aller Früchte zu Hause nichts mehr war, womit sie den Hunger hätten stillen können, befahl er den Allobrogern, dass sie ihnen einen Vorrat an Getreide verschaffen sollten; sie selbst wies er an, die Städte und Dörfer, welche sie abgebrannt hatten, wiederaufzubauen. Dies tat er besonders aus dem Grund, weil er nicht wollte, dass die Gegend, aus der die Helvetier weggegangen waren, unbesetzt sei, damit nicht wegen der Fruchtbarkeit der Äcker die Germanen, die jenseits des Rheins wohnen, aus ihrem Gebiet in das Gebiet der Helvetier hinübergingen und der Provinz Gallien und den Allobrogern Nachbarn wären. Den darum bittenden Häduern gestattete er, die Boier, weil sie durch ihre herausragende Tapferkeit bekannt waren, in ihrem Gebiet anzusiedeln; jene gaben diesen Äcker und gaben ihnen die gleichen Rechte und die gleiche Unabhängigkeit, die sie selbst besaßen.

©2014 lateinoase.de    Impressum    Kontakt