Lateinoase
deutsche Übersetzungen zu lateinischen Texten
Autoren

Cäsar


Buch 1

Bellum Gallicum 1,22


Latein


[22] Prima luce, cum summus mons a [Lucio] Labieno teneretur, ipse ab hostium castris non longius mille et quingentis passibus abesset neque, ut postea ex captivis comperit, aut ipsius adventus aut Labieni cognitus esset, Considius equo admisso ad eum accurrit, dicit montem, quem a Labieno occupari voluerit, ab hostibus teneri: id se a Gallicis armis atque insignibus cognovisse. Caesar suas copias in proximum collem subducit, aciem instruit. Labienus, ut erat ei praeceptum a Caesare ne proelium committeret, nisi ipsius copiae prope hostium castra visae essent, ut undique uno tempore in hostes impetus fieret, monte occupato nostros expectabat proelioque abstinebat. Multo denique die per exploratores Caesar cognovit et montem a suis teneri et Helvetios castra movisse et Considium timore perterritum quod non vidisset pro viso sibi renuntiavisse. Eo die quo consuerat intervallo hostes sequitur et milia passuum tria ab eorum castris castra ponit.

Übersetzung


22. Bei Tagesanbruch, als der Berggipfel von Lucius Labienus gehalten wurde, er selbst vom Lager der Feinde weiter als 1500 Doppelschritte entfernt war und, wie er später von Gefangenen in Erfahrung brachte, weder seine Ankunft noch die des Labienus bemerkt worden war, eilt Considius mit losgelassenem Pferd zu ihm und sagt, dass der Berg, von dem er wollte, dass er von Labienus besetzt werde, von den Feinden gehalten werde: Dies habe er an den gallischen Waffen und Abzeichen erkannt. Cäsar führt seine Truppen auf den nächsten Hügel hinauf und stellt das Heer zum Kampf auf. Nachdem er den Berg besetzt hatte, wartete Labienus auf die Unsrigen und hielt sich vom Kampf fern, denn es war ihm von Cäsar befohlen worden, dass er nur dann eine Schlacht beginnen sollte, wenn seine Truppen in der Nähe des Lagers der Feinde gesehen werden würden, sodass es von allen Seiten gleichzeitig einen Angriff gegen die Feinde geben würde. Erst spät am Tage erfuhr Cäsar durch Kundschafter sowohl, dass der Berg von den Seinen gehalten werde, als auch, dass die Helvetier aufgebrochen seien und dass Considius, von der Furcht erschreckt, ihm das, was er nicht gesehen habe, als gesehen berichtet habe. An diesem Tag folgt er den Feinden mit dem Abstand, den er gewohnt war, und schlägt 3000 Doppelschritte von ihrem Lager sein Lager auf.

©2014 lateinoase.de    Impressum    Kontakt