Lateinoase
deutsche Übersetzungen zu lateinischen Texten
Autoren

Cäsar


Buch 1

Bellum Gallicum 1,11


Latein


[11] Helvetii iam per angustias et fines Sequanorum suas copias traduxerant et in Haeduorum fines pervenerant eorumque agros populabantur. Haedui, cum se suaque ab iis defendere non possent, legatos ad Caesarem mittunt rogatum auxilium: ita se omni tempore de populo Romano meritos esse ut paene in conspectu exercitus nostri agri vastari, liberi [eorum] in servitutem abduci, oppida expugnari non debuerint. Eodem tempore quo Haedui Ambarri, necessarii et consanguinei Haeduorum, Caesarem certiorem faciunt sese depopulatis agris non facile ab oppidis vim hostium prohibere. Item Allobroges, qui trans Rhodanum vicos possessionesque habebant, fuga se ad Caesarem recipiunt et demonstrant sibi praeter agri solum nihil esse reliqui. Quibus rebus adductus Caesar non expectandum sibi statuit dum, omnibus, fortunis sociorum consumptis, in Santonos Helvetii pervenirent.

Übersetzung


11. Die Helvetier hatten schon ihre Truppen durch die Engpässe und das Gebiet der Sequaner geführt, waren in das Gebiet der Helvetier gelangt und verwüsteten deren Felder. Weil die Häduer sich und ihren Besitz gegen diese nicht verteidigen konnten, schicken sie Gesandte zu Cäsar, um um Hilfe zu bitten: Sie hätten sich zu jeder Zeit auf eine solche Weise um das römische Volk verdient gemacht, dass fast im Blickfeld unseres Heeres ihre Äcker nicht hätten verwüstet werden, ihre Kinder nicht hätten in die Sklaverei geführt werden und ihre Städte nicht hätten erobert werden dürfen. Zur gleichen Zeit wie die Häduer benachrichtigen die Ambarrer, Freunde und Stammverwandte der Häduer, Cäsar, dass sie, nachdem ihre Felder verwüstet worden sind, den Angriff der Feinde nicht leicht von ihren Städten fernhalten. Ebenso flüchten sich die Allobroger, welche jenseits der Rhone Dörfer und Besitzungen hatten, zu Cäsar und legen dar, dass ihnen außer dem Boden ihres Feldes nichts übrig sei. Durch diese Nachrichten verleitet, stellte Cäsar fest, dass er nicht abwarten dürfe, bis die Helvetier, nachdem alle Vorräte seiner Bundesgenossen verbraucht waren, zu den Santonern gelangten.

©2014 lateinoase.de    Impressum    Kontakt